Mitgliederversammlung 2024

Hauptversammlung des Spielmannszuges

Raumproblem ist gelöst

Die Mitglieder des SG-Spielmannszuges hatten bei ihrer Jahreshauptversammlung vieles zu Besprechen. Der Vorsitzende André Zirk zog eine zufriedenstellendes Jahresfazit.

Hochzufrieden blickte André Zirk, Vorsitzender des Spielmannszuges der Sportgemeinschaft Sendenhorst, in seinem Jahresrückblick im Zuge der diesjährigen Mitgliederversammlung, auf das vergangene Jahr zurück. Die Verantwortlichen des Musikzuges konnten im vergangenen Jahr eine der größten Baustellen im Verein schließen. Außerdem mussten an diesem Abend einige Vorstandsposten neu besetzt werden.

Mit der Mensa in der Montessori-Gesamtschule Sendenhorst hat der Spielmannszug nun einen geeigneten Übungsraum gefunden. Dass aber auch noch ein Instrumentenraum dazugehört, macht alles so richtig perfekt. Darüber hinaus berichtete André Zirk in seinem Jahresrückblick über viele Aktionen und Anschaffungen. Die Handnoten wurden zu Beginn des vergangenen Jahres durch Marschpads ersetzt. Durch das Digitalisieren der Noten vereinfacht der Verein viele Prozesse, die sonst den Alltag eines jeden Musikers bestimmen: Angefangen bei der Notensuche über die Archivierung und Verteilung der Noten an die Mitglieder bis hin zum Marschieren: Alles werde deutlich einfacher, führte er aus.

Auch die Weiterbildung steht bei den Musikern stets hoch im Kurs. So haben im vergangenen Jahr elf Mitglieder den D1-Lehrgang erfolgreich absolviert. Christopher Haarmeyer, André König und Carsten Zirk besuchten erfolgreich einen Stabführerlehrgang. Stolz kann der Verein auch auf die Entwicklung der Mitgliederzahlen sein. In den vergangenen drei Jahren wurden 19 neue Mitglieder in die Reihen des Vereins aufgenommen. Am Freitag wurden Teetje Benning, Noah Klemenz, Hannah Wessel, Lina-Malou Wieczorek sowie Denise und Tanja Kuhaupt im Spielmannszug begrüßt.  So gehören mittlerweile 52 aktiven Musiker dem Spielmannszug an.

Jubilarehrung und Vorstandswahlen

Auch einige Jubilare wurden im Verlaufe der Versammlung geehrt. Auf mittlerweile 30 Jahre Vereinszugehörigkeit blickt der Vorsitzende André Zirk zurück. Carsten Zirk hält seit 20 Jahren dem Verein die Treue, und Leon Geißler wurde für seine zehnjährige Mitgliedschaft geehrt. Einige Veränderungen gab es bei den Vorstandswahlen. Carsten Zirk (zweiter Vorsitzender), Jule Bockholt (Schriftführerin) und Maike Flaßkamp (Frauen und Jugendwart) traten nicht mehr zur Wahl an. Als zweite Vorsitzende wird nun Monika Terbaum im Vorstand tätig. Die Aufgaben der Schriftführerin übernimmt Karin Serries, und Julius Kaschke wird gemeinsam mit Melanie Geißler das Amt der Frauen- und Jugendwartin übernehmen. Michael Wessel (Kassierer) und Christopher Haarmeyer (Tambourmajor) wurden in ihren Ämtern für zwei weitere Jahre bestätigt. Die Arbeit des Kassierers wird vor der nächsten Versammlung von Michael Rogoschewski und Andre König überprüft.

In diesem Jahr haben die Spielleute wieder einiges vor. So sollen die Übungsabende noch attraktiver gestaltet werden. Dazu gehören das Üben von Marsch- und Konzertaufstellungen, die musikalische Erweiterung von Märschen sowie einige Aktionen zum Stärken der Gemeinschaft. Hier ist der Vergnügungsausschuss mit vollem Tatendrang in der Planungsphase. Auch auf den Nachwuchs wartet im Frühjahr eine besondere Aktion. Mehr wurde aber noch nicht verraten. Zum Schluss der Versammlung gab es noch einen kleinen Fotorückblick vom vergangenen Spieljahr.

 

Text und Fotos erstellt von: Dirk Vollenkemper

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

Probe

01.03.2024

· 19:30 Uhr

Mensa Montessori-Schule

Probe

08.03.2024

· 19:30 Uhr

Mensa Montessori-Schule

Thronvorstellung Schützenverein Ahlen

09.03.2024

Treffen ist in Uniform an der Mensa
Stadthalle Ahlen